Home
Schule von A - Z

Seit dem 01.08.2011 bilden die Grundschule Hörste und die Grundschule Müssen den Grundschulverbund Hörste-Müssen, der inzwischen BUNTE Schule heißt.

BUNTE Schule setzt sich zusammen aus den (hervorgehobenen) Buchstaben

B + U + N + T + E  des langen und für Kinder sehr bürokratischen Namens

GRUNDSCHULVERBUND HOERSTE-MUESSEN.

BUNTE Schule steht aber vor allem für:

  • Vielfalt der Schülerinnen und Schüler, Eltern und des Teams
  • Vielfalt der pädagogischen Konzepte, beispielsweise
    • Jahrgangsübergreifende Schuleingangsphase
    • Förderung der individuellen Kompetenzen durch frühzeitige Vermittlung von Methodenkompetenz, lernfördernde Gestaltung der Schulräume, Materialausstattung für selbst gesteuertes Lernen, kooperative Lernformen, Methodenvielfalt, …
    • Verknüpfung von Lernen und Bewegung
    • Mitbestimmung im Klassenrat, Schülerrat und Rat der OGS
    • Erziehungspartnerschaft mit den Erziehungsberechtigten
  • Vielfalt der Angebote, beispielsweise
    • OGS (Offene Ganztagsschule)
    • VESUV (Verlässlicher Schulvormittag)
    • Walking Bus
    • Arbeitsgemeinschaften
  • Vielfalt der Aktionen, beispielsweise
    • Besuch außerschulischer Lernorte
    • Projekt ‚Ich-Stärkung’ im 3. Schuljahr
    • Radfahrausbildung
    • Erste Hilfe Kurs für Schulkinder
    • Theaterbesuch
    • Einladung von Musikern in die Schule
    • Eltern-Kind-Aktivitäten
  • vielfältige Unterstützung durch die beiden Fördervereine
  • die wechselseitige Bereicherung der Standorte durch ‚Bewährtes’ aus dem jeweils anderen Standort
  • den ständigen Veränderungs- und Erneuerungsprozess, in dem Bewährtes mit Neuem gemischt wird
  • Grundschulverbund – Was bedeutet das konkret?
  • Der Hauptstandort Hörste und der Teilstandort Müssen bilden gemeinsam eine Schule, die von Irmhild Schenk geleitet wird. Die Lehrerinnen und Lehrer bilden ein gemeinsames Kollegium, das sowohl in Jahrgangsteams als auch in Fach- und Lehrerkonferenzen zusammen arbeitet. In der Regel werden die Lehrer innerhalb eines Schuljahres an einem der beiden Standorte eingesetzt. Je nach Bedarf ist aber auch der regelmäßige Einsatz an beiden Standorten, ein befristeter Standortwechsel oder kurzfristiger Vertretungsunterricht am jeweils anderen Standort möglich.

    Die Sekretärin, Frau Fortnagel, ist für die BUNTE Schule zuständig – sie wechselt ihren Einsatzort tageweise.

    Die Schülerinnen und Schüler werden in der Regel an dem Standort beschult, der näher zu ihrem Wohnort liegt. Dem Elternwunsch auf den Besuch des jeweils anderen Standortes wird unter Berücksichtigung bestehender Kapazitäten entsprochen.

    Die Klassenpflegschaften aller Klassen sind in einer gemeinsamen Schulpflegschaft und Schulkonferenz vertreten. Die Eltern- und Lehrervertreter achten bei den Wahlen auf eine ausgewogene Zusammensetzung.

    An jedem Standort gibt es Betreuungsangebote im Rahmen von OGS und VESUV mit jeweils einer Leitungskraft, die vertrauensvoll mit der Schulleitung zusammen arbeitet. (Wie schon früher) kooperieren die beiden Einrichtungen in der Ferienbetreuung eng miteinander.

    Die bisherigen Fördervereine der Grundschule Hörste und der Grundschule Müssen bleiben (vorläufig) mit ihren bisherigen Satzungen bestehen. Sie unterstützen sowohl Vorhaben des jeweiligen Standortes als auch gemeinsame Aktionen der BUNTEN Schule.

     

    Home

    E-Mail an  Webmaster. Ich freue mich über Anregungen und Kritik aller Art.